Ein großes Ziel geschafft!

Damals, am 1. Jänner 2015 hätte ich es mir niemals gedacht, was am 27. Dezember seinen Abschluss gefunden hat: Ich war 100 mal auf diesem Berg – einhundert mal am Zetz. Kein einziges Mal war es leicht, oft genug sogar sehr schwer und viele Male musste ich mich wirklich brutal überwinden um doch noch die Bergschuhe anzuziehen und den ewig gleichen Marsch zu beginnen. Ich war in der glühenden Hitze des letzten Jahrhundertsommers oben und ich war auch bei minus 12 Grad im Schneesturm kurz vor Mitternacht unterwegs. Ich habe Gewicht verloren und ich habe Kraft gewonnen. Manchmal war ich wütend, traurig, verzweifelt oder ängstlich als ich weggegangen bin, aber immer wieder war ich wieder in meiner Mitte und vollkommen entspannt, wenn ich wieder unten war und langsam nach Hause gefahren bin.

Ich hätte es mir anfangs nicht gedacht, dass ich die hundert mal wirklich schaffe. Ich habe es mir einfach nicht zugetraut. Jetzt weiß ich es. Das hat mein Leben jetzt in eine Richtung geschubst, in die ich mich bisher nicht auch nur zu schauen traute, geschweige denn, sie einzuschlagen. Alles ist möglich.

Diese einhundert mal 440 Höhenmeter haben mich verändert, gestärkt und geformt. Dieses Jahr war der Anfang von etwas ganz großem, der Start in eine richtig geile Zeit!

  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s