…was an Fragen bleibt…

12249751_10153863735659406_804166296180416325_n

Jetzt ist es also passiert, was so viele schon so lange vorausgesagt haben. Die „Stadt der Liebe“ wurde von den JĂŒngern des Hasses in die Gegenwart des Schreckens gebombt. Das, was sonst immer nur den Amerikanern passiert (weil sie angeblich ja so kaltschnĂ€uzige Heuschrecken sind), das was ĂŒblicherweise nur im Orient vorkommt (weil die da unten es angeblich ja auch gar nicht besser verdient haben), das also ist jetzt in der Modemetropole, der Stadt des Lebens und der Freude passiert. Der Krieg, den die Wirtschaft und die Konzerninteressen in die Welt hinausgetragen haben, kommt zurĂŒck zu uns.

Was mich momentan am meisten beschĂ€ftigt: Wir werden ja so ziemlich lĂŒckenlos ĂŒberwacht. Alle. Ganz Europa, bis hin zu den Staatschefs – die vermutlich besonders. Und diese ganze amerikanische Spionage im allergrĂ¶ĂŸten Stil konnte diese Taten also NICHT verhindern. Nicht einen einzigen Toten haben wir uns durch die totale Überwachung erspart. Milliarden von TelefongesprĂ€chen abgehört – fĂŒr nichts! Milliarden von Emails gescannt, durch die höchstenwickelten Algorithmen gejagt – kein Hinweis??? Wir sind glĂ€serne BĂŒrger, unsere Kommunikation wird durchsiebt, WIR ALLE stehen quasi unter stĂ€ndigem Generalverdacht – trotzdem 129 Tote!?

Dazu gehen mir so einige Gedanken im Kopf herum. Was, wenn es den Überwachern scheißegal ist, was in good old Europe passiert? Was, wenn es sich beim tĂ€glichen Überwachungswahn letztlich doch nur um ganz normale Wirtschaftsspionage handelt – getrieben von den Big Players da drĂŒben ĂŒber dem großen Teich, welche sich von den hiesigen dĂŒmmlich-willfĂ€hrigen Regierungen auch noch den Segen holen?

Glaubt jetzt im Ernst noch irgendwer, dass unser durchleuchtetes Leben jetzt sicherer ist? Die Terrorabwehr durch Überwachung hat einen entscheidenden Nachteil: Die Terroristen spielen bei dem Spiel nicht mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s